Games.ch

US-Verkaufszahlen im Mai 2016

Uncharted 4 & PS4 vorne

News Michael Sosinka

Die NPD Group hat die US-Verkaufsdaten für den Mai 2016 vorgelegt und dabei einen hervorragenden Start für "Uncharted 4: A Thiefs End" bestätigt.

Screenshot

Die NPD Group hat die US-Verkaufsdaten für den Mai 2016 vorgelegt. "Uncharted 4: A Thiefs End" hat dabei die Spitze der Charts erobert. Kein anderes Spiel der Serie konnte sich im ersten Verkaufsmonat besser schlagen, obwohl die Vorgänger teilweise das Weihnachtsgeschäft mitnehmen konnten. Während die Software-Verkäufe um 18 Prozent nach oben kletterten, gingen die Hardware-Verkäufe um 10 Prozent zurück. Mit dem Zubehör ging es um 2 Prozent runter. Die gesamte Industrie machte immerhin ein Plus von 4 Prozent.

Die schlechten Hardware-Zahlen sind jedoch nicht der Xbox One und der PlayStation 4 zu verdanken, die verkaufen sich um 43 Prozent besser, als die Vorgänger zum damaligen Zeitpunkt. Die Handhelds schwächeln und die Xbox 360 sowie die PlayStation 3 brechen immer stärker ein. Sony hat sich zu den jüngsten NPD-Zahlen nicht geäussert. Da Microsoft in seinem Statement allerdings nicht erwähnt hat, dass man vorne lag, kann man stark davon ausgehen, dass die PlayStation 4 wieder an der ersten Position stand. Dafür haben sich die Spielzeiten auf der Xbox One im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

US-Umsätze im Mai 2016:

  • Hardware: 137,7 Millionen US-Dollar (-10%)
  • Software: 241,9 Millionen US-Dollar (+18%)
  • Zubehör: 149 Millionen US-Dollar (-2%)
  • Gesamt: 528,6 Millionen US-Dollar (+4%)

US-Software-Verkäufe im Mai 2016: (nur Retail)

  1. Uncharted 4: A Thief’s End (PS4)
  2. Doom (PS4, Xbox One, PC)
  3. Overwatch (PS4, Xbox One, PC)
  4. Battleborn (PS4, Xbox One, PC)
  5. Grand Theft Auto 5 (PS4, Xbox One, 360, PS3, PC)
  6. Minecraft (PS4, Xbox One, 360, PS3)
  7. NBA 2K16 (PS4, Xbox One, 360, PS3)
  8. Call of Duty: Black Ops 3 (Xbox One, PS4, 360, PS3, PC)
  9. MLB 16: The Show (PS4, PS3)
  10. Dark Souls 3 (PS4, Xbox One)

Kommentare