Games.ch

Blizzard Entertainment

Den Teufel in der Hostentasche - Blizzard wollte "Diablo" auf den GameBoy bringen

News Flo

Jaja, Blizzard ist schon ein durchaus erfolgreiches Unternehmen. Genau betrachtet, hat das Unternehmen eigentlich kein Spiel rausgebracht, dass wirklich schlecht war, mal die persönliche Meinung aussen vorgelassen. Tatsächlich hat sich das amerikanische Unternehmen überlegt, warum Diablo nicht einfach auf dem GameBoy veröffentlichen?

ScreenshotTatsächlich handelte es sich dabei um das Spiel "Diablo Junior" oder genauer gesagt Spielreihe. Denn anders als in der PC-Vorlage, wollte Blizzard gleich drei Versionen für den GameBoy veröffentlichen. Eine Version jeweils für drei verschiedene Klassen. Man wollte also die Spieler gleich drei mal in die Tasche greifen lassen...Verstehe.

Screenshot

Bekannt wurde das Unterfangen durch den Buchautoren David Craddock, der derzeit an einem Buch über den amerikanischen Entwickler arbeitet. Dieses trägt den Titel "Stay Awhile and Listen" und beleuchtet die Spieleschmiede und deren Vergangenheit.

Screenshot

Achja, warum die Spiele nie erschienen sind? Blizzard hatte das ganze Unterfangen für zu kostspielig angesehen und wieder verworfen. Trotzdem gab es hin und wieder skurrile Ausreisser auf anderen Plattformen wie zum Beispiel "Diablo 1" für die PlayStation und "StarCraft" für das Nintendo 64.

Kommentare