Games.ch

World of Warcraft

Abo-Zahlen unverändert - 10,2 Millionen aktive Spieler

News Sharlet

Der MMO-Platzhirsch "World of Warcraft" kämpft bereits seit vielen Jahren mit dem Rückgang der Abo-Zahlen, da immer neue Online-Rollenspiele auf den Markt drängen und Fans weglocken.

ScreenshotAuch im Fall der "Cataclysm"-Flaute und der Veröffentlichung von "Star Wars: The Old Republic" verlor Blizzard einige Spieler. Die zuletzt veröffentlichte Abonnenten-Zahl lag bei 10,2 Millionen. Diese aktive Spieler-Zahl hat sich anscheinend NICHT verändert - Blizzard gab gegenüber den Investoren an, dass die Zahlen im letzten Quartal stabil geblieben seien.

Von den 10,2 Millionen aktiven "World of Warcraft"-Spielern haben sich 1,2 Millionen Nutzer einen Jahrespass zugelegt. Mit diesem sicherten sie gegenüber Blizzard ab, mindestens ein weiteres Jahr zahlender Kunde zu bleiben. Als Dankeschön erhielten sie eine digitale Version von "Diablo III", welches kommende Woche offiziell startet. Für viele Fans ist jedoch mit Sicherheit die Teilnahme am aktuellen geschlossenen Beta-Test von "Mists of Pandaria" ein grosser Grund für die Aktivierung des Jahrespasses ein Grund gewesen.

Da aktuell keine "grossen Killer MMOs" kurz vor der Veröffentlichung stehen, wird sich "World of Warcraft" wohl erst nach dem Start der kommenden Erweiterung und vor allem nach der Veröffentlichung weiterer MMOs behaupten müssen - der grösste Konkurrent scheint aktuell "Guild Wars 2" zu sein, aber auch "The Elder Scrolls Online" könnte jede Menge Fans vom Urgestein-MMO wegziehen.

Kommentare