Games.ch

World of Warcraft

Kostete 200 Millionen US Dollar seit Release und Termin für den Lich King

News NULL

Es ist schon fast reiner Wahnsinn was ein Online Rollenspiel an Produktionskosten bis zum Release verschlingt und genau ab dem Zeitpunkt hängt alles von den Verkaufszahlen des Spiels ab, ob sich die Mühe gelohnt hat.

World of Warcraft ist immer noch das erfolgreichste MMORPG auf dem Markt und weltweit vertreten. Man kann sich gar nicht wirklich vorstellen wie viel kosten so ein Titel verschlingt. Die vielen Server, die Techniker, die Gamemaster, der Kundendienst,  die Programmierer und alle drumherum wollen schliesslich auch bezahlt werden. Und um so grösser der Titel, desto mehr Geld muss fliessen.

Satte 200 Millionen US Dollar (ca. 141 Millionen Euro) sind bereits ausgegeben worde, wobei der Produktionspreis des Basisspiels nicht eingerechnet ist.

Im Prinzip ist dies aber ein trossfen auf dem heissen Stein, wenn man bedenkt wieviel sie durch den Titel verdienen. Bei Rund 11 Millionen Spielern, die jeweils gut 13 € ausgeben, kommt so einiges zusammen. Der Umsatz im Jahr 2007 lag allein bei 814 Millionen Euro, wovon andere MMORPG Produzenten nur träumen können.

Das neue Add-On Wrath of the Lich King, wird nun auch offiziell am 13. November erscheinen und verpricht eine weitere Geldspritze.

Doch nun hat Blizzard wirklich ernste Konkurenz bekommen. Warhammer Online wird sicher viele der bisherigen WoW Spieler abziehen können, denn der Titel hat nicht nur ebenfalls ein überaus erfolgreiches Weltkonzept hinter sich, sondern bietet auch vom Gameplay her sehr feine Kost.

Kommentare