Games.ch

nVidia

GeForce 8 Karten demnächst mit PhysX

News Björn

Nach der Übernahme des Physik-Engine Herstellers und seiner gleichnamigen Hardware-Basis für realistische Physik-Darstellung am PC, hat der Grafikkarten-Hersteller nun bekannt gegeben, dass man derzeit daran arbeite die aktuelle GeForce 8 Generation mit PhysX-Unterstützung auszurüsten.

Dies gab Nvidias CEO Jen-Hsun Huang bekannt, der weiter erläuterte, dass man derzeit an der Umsetzung der Physik-Engine auf CUDA arbeite. CUDA ist ein Interface, dass es erleichtere Programme für den Grafikchip zu schreiben.

Damit würde die Physik-Berechnung nicht mehr durch den Prozessor oder die spezielle Hardware-Basis laufen, sondern direkt im Grafikchip stattfinden. Jede GeForce 8 Grafikkarte unterstützt dabei CUDA, allerdings benötigt man dafür natürlich etwas Rechenpower des Grafikprozessors, so dass Huang eher damit rechne, dass sich Gamer eine zusätzliche Karte kaufen die dann für die Physik-Berechnung zuständig wäre, während die erste Grafikkarte weiterhin die 3D Berechnung übernimmt.

Kommentare