Games.ch

Markenschutzeinträge von Square Enix

Shellshock & Guardian Codex

News Michael Sosinka

Square Enix hat den Markenschutz für "Shellshock" und "Guardian Codex" beantragt. Dahinter könnten sich neue Spiele verbergen.

Screenshot

Square Enix hat beim European Union Intellectual Property Office den Markenschutz für "Shellshock" und "Guardian Codex" beantragt, was für den Bereich der Videospiele gilt. Was sich hinter "Guardian Codex" versteckt, ist völlig unklar, aber für "Shellshock" hätten wir da eine Idee. Wobei nicht ganz, "Guardian Codex" könnte etwas mit dem Mobile-Card-Game-RPG "Guardian Cross" zu tun haben, dass 2012 veröffentlicht wurde.

"Shellshock" könnte hingegen in Verbindung mit dem Third-Person-Shooter "Shellshock: Nam ’67" stehen, den Eidos Interactive, gehört jetzt zu Square Enix, Ende 2004 für den PC, die PlayStation 2 und die Xbox auf den Markt gebracht hat. Guerrilla Games ("Killzone") war damals der Entwickler. Im Jahr 2009 folgte die Fortsetzung "Shellshock 2: Blood Trails". Gut möglich, dass ein weiterer Ableger geplant ist.

Kommentare