Games.ch

Square Enix

Die Marke "Final Fantasy" ist argh beschädigt

News Roger

Spieler und Tester sind sich einige, dass Square Enix nicht nur den Launch von "Final Fantasy XIV Online" ziemlich verbockt hat. Das bedauert auch Square Enix' CEO Yoichi Wada.

Der CEO von Square Enix meinte in einem kürzlich getätigten Interview:
"The Final Fantasy brand has been greatly damaged."Im gleichen Atemzug versprach Wada, dass das Team noch immer an entsprechenden Verbesserungen arbeiten. Allerdings ist aktuell nicht bekannt, wann und ob die PS3-Fassung des Titels noch erscheinen wird.
"We'll continue with our reform work, which basically amounts to fully redoing the game, and hope to revive the FFXIV that should have been released."Wir sind gespannt wie sich der Online-Titel weiterentwickeln wird.

Kommentare