Games.ch

Square Enix

"Final Fantasy VII"-Remake wäre das Aus für die Serie

News Flo

1997 erschuf, damals noch Squaresoft, ein Japano-RPG, das noch heute Millionen Fans begeistert und eigentlich in jede gut sortierte Sammlung gehört. Erst vor ein paar Tagen flammte das Gerücht auf, Square Enix möchte eine aufgehübschte Version für Steam veröffentlichen. Doch laut einem offiziellen Statement würde dies das Ende der gesamten Serie bedeuten.

ScreenshotIn den Augen vieler ist "Final Fantasy VII" nach wie vor der beste Teil der Serie. Das bekommen auch die Nachfolger zu spüren, die immer wieder im direkten Vergleich mit dem 7. Teil den kürzeren ziehen. Jedes Jahr scheint auch das Verlangen nach einer Fortsetzung oder zumindest einem HD-Remake zu wachsen.

Auch Squer-Enix-Chef Yoichi Wada wurde auf der Hauptversammlung erneut die Frage gestellt, wie dass denn nun aussehe mit einem "Final Fantasy VII"-Remake. Daraufhin gab Wada zur Antwort, dass es dieses erst geben wird, sobald die Qualität des Originals übertroffen werden kann. Daher würde ein Remake, zum aktuellen Zeitpunkt, in seinen Augen das Ende von "Final Fantasy" sein.

Kommentare