Games.ch

Capcom

Piraten in Sicht

News NULL

Wurde der letzte Teil der "Street Fighter"-Serie noch für den PC releast, sieht es momentan düster aus für Windows-Zocker. Yoshinori Ono von Capcom gab kürzlich darüber Auskunft.

Der PC ist laut Yoshinori die Plattform mit dem grössten Piraterieproblem überhaupt. Capcom will die Marke "Street Fighter" schützen und kritisiert die "Alles ist sowieso gratis"-Mentalität vieler PC Gamer.

Via Steam will Ono das Spiel auch nicht veröffentlichen, da das unfair gegenüber Nicht-Steam-Benutzern sei, die nicht in der Lage seien Spiele digital zu erstehen.

Sollte noch ein angemessener DRM-Schutz gefunden werden, könnte eine PC-Version doch noch möglich sein. Die Hoffnung ist also noch da.

Kommentare