Games.ch

Valve

Gabe Newell kritisiert DRM

News Björn

Gabe Newell ist nicht unbekannt in Sachen Kritik, zuletzt machte er sich vor allem mit seinen negativen Äusserungen über die PS3 nicht nur Freunde. Jetzt hat er offenbar die immer mehr auftauchenden DRM Mechanismen als Ziel auserkoren.

Als Antwort auf eine E-Mail, in der gefragt wurde wie weit EA die Hände bei Left 4 Dead mit im Spiel hatte antwortete er, dass das Game komplett vom Valve entwickelt wurde und die Einnahmen der Steam Version auch direkt an Valve gehen würden.

Weiter meinte er, dass die meisten DRM Strategien dumm seien und es das Ziel sein müsste den Wert der gekauften Software zu steigern, statt diesen durch DRM-Mechanismen zu senken. Valve selbst versuche dabei andere Entwickler und Publisher davon zu überzeugen den aktuell eingeschlagenen Weg des DRM nicht weiter zu verfolgen.

Kommentare