Games.ch

Codemasters

Codemasters.com gehackt und offline

News Björn

Nach Sony hat es jetzt auch Codemasters getroffen und das scheinbar relativ hart, denn die Website ist abgeschaltet und leitet auf Facebook um. Codemasters nimmt Stellung zur der Angelegenheit.

Anbei die Original Stellungnahme:

Am Freitag, den 3. Juni ist ein unautorisierter Zugriff auf unsere Website Codemasters.com erfolgt. Sobald der Eindringversuch festgestellt wurde, wurden Codemasters.com und sämtliche damit im Zusammenhang stehende Webdienste sofort offline geschaltet, um jeden weiteren Zugriff zu verhindern.

In den Tagen seit dem Angriff haben wir umfangreiche Untersuchungen durchgeführt, um das Ausmass des Verstosses zu ermitteln, und mussten leider feststellen, dass der Eindringling Zugang zur Website von Codemasters.com erlangen konnte.

Zugriff auf die Firmen-Website von Codemasters und zugehörige Subdomänen.

  • Seite zum Einlösen des VIP-Codes von DiRT 3
  • Zugriff auf die Seite zum Einlösen des VIP-Codes von DiRT 3.

EStore von Codemasters
Wir glauben, dass der Eindringling Zugriff auf folgende Daten hatte:
Kundennamen und -adressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, verschlüsselte Kennwörter und Bestellverlauf. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei Codemasters keine persönlichen Zahlungsinformationen gespeichert waren, da wir externe Zahlungsanbieter nutzen. Ihre Zahlungsdaten wurden also durch diesen Angriff nicht gefährdet.

CodeM-Datenbank von Codemasters
Vermutlich ist ein Zugriff auf Mitgliedsnamen, Benutzernamen, Bildschirmnamen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, verschlüsselte Kennwörter, Newsletter-Voreinstellungen, von den Benutzern eingegebene Biographien, Informationen zur Website-Aktivität in der jüngeren Vergangenheit, IP-Adressen und Xbox Live-Gamertags erfolgt.

Wir haben keinerlei Bestätigung dafür, dass irgendwelche dieser Daten tatsächlich auf ein externes Gerät heruntergeladen wurden. Da dem Eindringling jedoch der Zugriff auf diese Daten gelang, müssen wir davon ausgehen, dass er sie gelesen und/oder gestohlen hat.

Die Website Codemasters.com bleibt in absehbarer Zukunft offline, sämtlicher Internet-Traffic wird stattdessen auf die Facebook-Seite von Codemasters umgeleitet. Eine neue Website wird im Lauf des Jahres live geschaltet.

Tipps:
Aus Sicherheitsgründen empfiehlt Codemasters in erster Linie, sämtliche Kennwörter zu löschen, die Sie im Zusammenhang mit anderen Codemasters-Konten nutzen. Wenn Sie dieselben Anmeldedaten auch für andere Websites nutzen, sollten Sie die entsprechenden Daten ebenfalls ändern. Ausserdem sollten Sie mit betrügerischen Kontaktaufnahmen via E-Mail, Telefon oder Post rechnen, in denen Sie um die Preisgabe persönlicher oder sensibler Daten gebeten werden. Beachten Sie, dass Codemasters Sie nie nach Zahlungsdaten wie beispielsweise Kreditkarten- oder Kontonummern oder nach Kennwörtern oder personenbezogenen Daten fragt. Achten Sie ebenfalls auf betrügerische E-Mails, die nach aussen den Anschein erwecken, von Codemasters zu kommen, und die Links enthalten, über die Sie bestimmte Websites aufrufen sollen. Sie können Ihre Lieblings-Websites grundsätzlich am sichersten aufrufen, indem Sie die Adresse manuell in die Adressleiste des Webbrowsers eingeben.

Codemasters ist leider zum jüngsten Opfer der fortwährenden Angriffe gegen eine Vielzahl von Spielefirmen geworden. Wir möchten Ihnen versichern, dass wir sämtliche uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Schritte voll ausschöpfen, um die Schuldigen zu ermitteln und dafür zu sorgen, dass sie bestraft werden.

Kommentare