Games.ch

World of Speed

Neue Online-Rennsimulation angekündigt

News Sierra

Zurzeit arbeiten die Slightly Mad Studios an ihrem von der Community finanzierten Rennspiel "Project Cars". Allerdings ist man wohl noch längst nicht ausgelastet, denn zusammen mit My.com kündigte man heute "World of Speed", ein MMO-Rennspiel an.

Anders als "Project Cars" soll sich "World of Speed" nicht an Simulationsfans richten, sondern an Spieler, die früher beispielsweise gerne "Project Gotham Racing" gespielt haben.

Das spiegelt sich aber nicht nur im Arcade-Gameplay der bis zu acht Rennfahrer, sondern auch in der Streckenauswahl wieder. So gibt es sehr viele fiktive Strecken basierend auf echten Orten dieser Welt, aber auch ein paar offizielle Rennstrecken wie zum Beispiel Brands Hatch. Grafisch setzt "World of Speed" auf die Engine von "Project Cars", wird aber dennoch nicht ganz so hübsch wie der grosse Bruder aussehen. 

Im Gegensatz zu anderen Rennspielen möchte Slightly Mad Studios nicht nur Gewinner belohnen, sondern die Spieler insgesamt für ihre Aktionen im Rennen - seien es tolle Überholmanöver, ein gelungener Drift oder aggressiver Fahrstil.

Wenig überraschend wird "World of Speed" als Free-2-Play-Spiel veröffentlicht. Alle kommenden Inhaltserweiterungen sollen aber ebenfalls gratis sein und man möchte nichts anbieten, was einem im Spiel Vorteile bringt. Genauere Infos zum Bezahlsystem will man in den kommenden Monaten mitteilen. 

Erscheinen wird "World of Speed" noch im Laufe des Jahres exklusiv für den PC. Eine geschlossene Betaphase soll noch im Frühjahr an den Start gehen.

Kommentare