Games.ch

Entwicklung von Human Element gestoppt

Kein neuer Publisher gefunden

News Michael Sosinka

Obwohl Robotoki zuletzt aktiv wegen eines Publishing-Deals für "Human Element" verhandelt hat, musste die Entwicklung des Zombie-Survival-Spiels vorerst eingestellt werden. Robotoki wurde ebenfalls geschlossen, zumindest bis ein Publisher gefunden wird.

Robert Bowling hat Infinity Ward vor etwas längerer Zeit verlassen, um mit Robotoki ein neues Studio zu gründen. Bis zuletzt hat das Studio am Zombie-Survival-Titel "Human Element" gearbeitet, doch die Entwicklung wurde vorerst eingestellt und Robotoki geschlossen, wie Robert Bowling bekannt gegeben hat. Die Entwickler konnten bisher keinen Publisher für das neue Premium-Konzept von "Human Element" finden.

Wir erinnern uns: Zunächst setzte "Human Element" auf ein Free-2-Play-Konzept und als Publisher konnte Nexon gewonnen werden. Im November 2014 haben sich die Macher jedoch entschieden, auf eine Premium-Version umzuschwenken und der Deal mit Nexon wurde gekündigt. Das Team war der Ansicht, dass die spassigen Elemente von "Human Element" von dem F2P-Konzept behindert wurden. Eigentlich wollte Robotoki bereits im Dezember 2014 einen neuen Partner nennen.

Nun ist die Zukunft von "Human Element", das sich seit dem Jahr 2012 in der Entwicklung befindet, sehr ungewiss. Eventuell kann Robert Bowling noch einen Deal eintüten. Bis dahin kann er die Produktion des Spiels nicht weiter selbst finanzieren und Robotoki geöffnet lassen. "Human Element" hätte im November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen sollen.

Kommentare