Games.ch

Publisher wollten Protagonistin von Life is Strange austauschen

Nur Square Enix hatte keine Probleme

News Michael Sosinka

Die meisten Publisher hatten mit der weiblichen Hauptrolle von "Life is Strange" ein Problem. Square Enix war damit jedoch einverstanden.

ScreenshotIn dem Adventure "Life is Strange" ist die Schülerin Max Caulfield der Hauptcharakter, aber wie der Creative Director Jean-Maxime Moris verraten hat, wollten bei der Vorstellung des Titels viele Publisher stattdessen einen männlichen Protagonisten haben. Der einzige Publisher, der nichts an "Life is Strange" ändern wollte, war Square Enix. Deswegen ist Dontnod Entertainment mit Square Enix ins Geschäft gekommen.

Wie Max Caulfield ergänzte, hatte man dabei nie ein spielepolitisches Ziel im Hinterkopf. Die weibliche Hauptfigur hat einfach zum Thema und der Story gepasst. Die erste von fünf Episoden von "Life is Strange" wird bereits am 30. Januar 2015 als Download für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen. Anbei seht ihr noch die gerade veröffentlichten Systemanforderungen.

Minimum

  • OS: Windows Vista
  • Processor: Dual Core 2.0GHz or equivalent
  • Memory: 2 GB RAM
  • Graphics: ATI or NVidia card w/ 512 MB RAM (not recommended for Intel HD Graphics cards)
  • DirectX: Version 9.0
  • Hard Drive: 3 GB available space

Empfohlen

  • OS: Windows 7
  • Processor: Dual Core 3.0GHz or equivalent
  • Memory: 2 GB RAM
  • Graphics: ATI or NVidia card w/ 1024 MB RAM (NVIDIA GeForce GTX 260 or ATI HD 4890)
  • DirectX: Version 9.0
  • Hard Drive: 3 GB available space

Kommentare