Games.ch

The Drowning

Horror-Shooter für iOS kommt in die Kinos

News Michael Sosinka

Der iOS-Horror-Shooter "The Drowning" wird verfilmt. Dabei geht es um Zombies, die aufgrund von uralten Mikroorganismen in einer kleinen Stadt entstehen. Radar Pictures kümmert sich um das Projekt.

ScreenshotErneut wird ein Videospiel verfilmt. Dieses Mal ist es der Horror-Shooter "The Drowning", der im letzten Jahr von dem in Tokio ansässigen Publisher DeNA für iOS veröffentlicht wurde. Jedenfalls ist es eher selten, dass Mobile-Games eine Verfilmung bekommen. Verantwortlich für das Projekt ist Radar Pictures, das schon Horrorfilme wie "The Texas Chainsaw Massacre" und "Amityville Horror" in die Kinos gebracht hat.

Als Producer sind Ted Field, Mike Weber und Michael Napoliello tätig. Die  Executive Producer: Tom Van Dell und Jason Moskowitz. Ein Regisseur und die Schauspieler wurden bisher nicht genannt. Für das Drehbuch sind hingegen die Autoren Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt ("Olympus Has Fallen" und "The Expendables 3") verantwortlich.

In dem mobilen Shooter "The Drowning" werden auf einer Ölbohrinsel uralte Mikroorganismen freigesetzt. Die verseuchen dummerweise die Wasserversorgen und lassen die Bewohner eines nahegelegenen Städtchens in zombieartige Monster mutieren. Die Verfilmung lässt sich also sehr wahrscheinlich dem Horror-Genre zuordnen.

Kommentare