Games.ch

Friday the 13th: The Video Game mit Singleplayer-Modus?

Wenn das Spiel ein Erfolg wird

News Michael Sosinka

Wenn sich "Friday the 13th: The Video Game" gut verkaufen sollte, dann werden die Entwickler vielleicht einen Singleplayer-Modus nachliefern.

Screenshot

Bei "Friday the 13th: The Video Game" handelt es sich um ein Survival-Horrorspiel, das auf einen asymmetrischen Multiplayer für acht Spieler setzt. Ein Gamer übernimmt dabei die Rolle von Jason Voorhees, der im Sommer-Camp auf die Jagd nach den sieben anderen Spielern geht. Diese müssen in der Spielwelt von Camp Crystal Lake und aus der Third-Person-Perspektive möglichst lange überleben. Teamwork und Einfallsreichtum sollen dafür erforderlich sein.

Diese Idee hat hat die Spieler begeistert, weswegen auf Kickstarter über 820.000 US-Dollar zusammengekommen sind. Ein Singleplayer-Modus (Single Player Survival Challenge Mode) wurde jedoch nicht finanziert. Hierfür wären 1.625.000 US-Dollar nötig gewesen. Laut Wes Keltner, dem Mitbegründer von Gun Media, ist der Singleplayer-Part trotzdem noch möglich.

Wenn das Spiel ein Erfolg wird, könnte dieser Teil nachgeliefert werden. Momentan werden Vorbestellungen angenommen. Jeder Dollar soll dabei in die Entwicklung des Titels fliessen. Der Singleplayer könnte sich am Stealth-Gameplay von "Hitman" orientieren. Man studiert das Verhalten der Charaktere und reagiert entsprechend darauf. "Friday the 13th: The Video Game" wird im Herbst 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare