Games.ch

Warhammer End Times: Vermintide - Test

Das Ende naht

Test Video Joel Kogler getestet auf PlayStation 4

Anfangs Jahr erschien "Warhammer End Times: Vermintide" bereits auf dem PC und während das grundsätzliche Feedback zwar positiv war, so plagten das kooperative Abenteuer zum Release noch einige Kinderkrankheiten. Jetzt erschien das Spiel aus dem Hause "Fat Shark" auch auf Konsole, mit allen bisherigen Fehlerbehebungen und Zusatzinhalten.

## Left 4 Dead im Warhammer-Universum

Screenshot

Die Handlung beginnt in der "End Times"-Era des Warhammer-Universums. Die Chaosgötter sind der Welt überdrüssig und haben das Ende der Welt eingeläutet. Im Falle des menschlichen Imperiums heisst das, dass die Hauptstadt Ubersreik von den Skaven, Rattenmenschen aus dem Untergrund, heimgesucht wird. Wir spielen eine Truppe von vier Helden, die ums Überleben kämpfen und versuchen die Invasion aufzuhalten. Zur Auswahl stehen dabei 5 Klassen: Der Hexenjäger kämpft bevorzugt auf mittlere Distanz mit seinen Steinschlosspistolen, kann sich aber auch mit einem Degen zur Wehr setzen. Die Waldläuferin setzt auf Beweglichkeit und schnelle Hiebe, hat mit ihrem Bogen aber auch eine tödliche Waffe auf Distanz. Der Zwerg bietet mit Schild und Axt einen unerschütterlichen Wall in der ankommenden Flut. Der imperiale Soldat kann mit seinem schweren Hammer gleich ganze Feindhorden zurückdrängen und die Donnerbüchse zwingt auch die stärksten Gegner in die Knie. Als letztes bleibt die Magierin, sie ist als einzige nicht auf Munition angewiesen um entfernte Gegner zu erledigen, ihre Feuermagie hat jedoch einen Haken, denn wendet sie diese achtlos an, geht sie selbst in Flammen auf. Jede Klasse hat zudem mehrere Nah- und Fernkampfwaffen, die man zwischen den Missionen wechseln und aufrüsten kann. Schaut man jedoch jenseits des sehr gut umgesetzten Settings, so sieht man einen alten Bekannten. "Warhammer End Times: Vermintide" ist nicht mehr und nicht weniger als eine gelungene Kopie von Valve’s "Left 4 Dead". Ausser dem Loot-System der Waffen und dem recht bedeutungslosen Level-System ist praktisch jedes Gameplay-Element übernommen worden. Das ist jedoch alles andere als schlecht, denn Fans des Zombie-Shooters mussten eine lange Trockenzeit überstehen. Zudem wird der Fokus stärker auf den Nahkampf gelegt, eine Disziplin, in dem "Vermintide" besonders heraussticht.

Kommentare