Games.ch

Mögliche Veröffentlichung von 1666: Amsterdam weit weg

Alle Assets müssen ausgetauscht werden

News Michael Sosinka

Der Release von "1666: Amsterdam" ist noch lange nicht in Sicht. Zuerst müsste man alle Assets austauschen und ausserdem hat Patrice Désilets ein anderes Projekt.

Der "Assassin's Creed"-Erfinder Patrice Désilets hat die Rechte an "1666: Amsterdam" zurückbekommen, wie wir seit der letzten Woche wissen, aber ein möglicher Release ist noch ziemlich weit weg. Das Gameplay-Footage, das er am Wochenende gezeigt hat, basierte noch auf der Volition Engine für die Xbox 360 und die PlayStation 3. Das Material stammt aus dem Jahr 2012 und auch wenn "1666: Amsterdam" teilweise schon auf die Unreal Engine 4 portiert wurde, entspricht das Projekt nicht mehr dem aktuellen Stand der Dinge.

Alle Assets (Texturen, 3D-Modelle usw.) müssen deswegen ausgetauscht werden. Und wann könnte "1666: Amsterdam" erscheinen? Zuerst kümmert sich Patrice Désilets um die erste Episode von "Ancestors: The Humankind Odyssey". An "1666: Amsterdam" wird noch nicht gearbeitet, vor allem weil Panache Digital Games aus nur 15 Leuten besteht, die sich voll auf "Ancestors: The Humankind Odyssey" konzentrieren. Dazu soll es übrigens im Herbst 2016 Neuigkeiten geben. Vielleicht gründet Patrice Désilets ein zweites Studio, das sich um "1666: Amsterdam" kümmern könnte.

Kommentare