Games.ch

Gaming News

China-Konsole schwächelt

News Flo

Neben den bekannten Spielekonsolenhersteller Nintendo, Microsoft und Sony existieren auch andere Firmen, die sich an der Produktion von neuen Unterhaltungsgeräten versuchen. Auch China hat es sich zum Ziel gesetzt, eine eigene Konsole zu entwickeln. Leider bleiben die Verkaufszahlen weit hinter den Erwartungen zurück, was nun Konsequenzen nach sich zieht.

ScreenshotWie englische Kollegen berichteten, schaffte es die Konsole mit dem Namen CT-510 nicht geschafft, zu dem erhofften finanziellen Erfolg zu werden, wie sich das die Entwickler gedacht haben. Aus diesem Grund wurde nun der Chef der Marketing Abteilung, Wang Jinzhu, gefeuert.

Verantwortlich für das schlecht laufende Geschäft ist der viel zu hoch angesetzte Verkaufspreis, 600 US-Dollar, und schlecht geführte Marketing-Strategieen. Zudem gibt es für einen weit niedrigeren Preis bereits eine Xbox 360 samt Kinect zu kaufen.

Kommentare