Games.ch

Gaming News

Massig DDos-Attacken auf grosse Firmen

News Sharlet

Derzeit gibt es wieder verstärkt Meldungen, dass einige Spiele-Firmen mit DDos-Attacken zu kämpfen haben. Unter anderem geht es dabei um EA.com, oder auch Battle.net.

Die DDos-Attacken sollen dabei durch Unruhen zwischen einer Hackergruppe und einem Spieler mit dem Pseudonym Phantoml0rd zustande gekommen sein. So sollen die Hacker die Server von "Dota 2", "League of Legends" und Co. für mehrere Stunden lahmgelegt. 

Es heisst, dass besagter Spieler oben auffällig häufig während dieser Zeit eine Partie spielen wollte. Es wird zudem berichtet, dass der Spieler sogar Besuch von der Polizei bekommen hat, weil er angeblich, denn das wurde wohl verbreitet, Geiseln bei sich hält. 

Die Gerüchte nehmen jedoch noch kein Ende, denn von anderen Seiten heisst es wieder, dass all dies inklusive Polizei und Trubel von Phantoml0rd selbst ausgeht, um seine werbefinanzierten Social-Media-Kanäle noch rentabler zu machen ... denn zufälligerweise spielt er trotz des ganzen Stresses weiter. Mysteriös, mysteriös.

Kommentare