Games.ch

Gaming News

Videospiele = Pornografie. USA wollen Ernst machen!

News NULL

Offenbar spielt man in den USA mit dem Gedanken, Videospiele mit Gewaltinhalten gleich zu behandeln wie Pornografie. Dies würde bedeuten das die Games ein X-rated verpasst bekämen, und der Verkauf an Jugendlich strafbar wäre. Manche Staaten würde Spiele gleich komplett verbannen.

Entsprechend bestürtzt zeigt sich die US-Spielebranche. Nach Ansichten des EA-Chefs John Riccitello könnte dies den Standort USA für die Games-Industrie sehr unattraktiv machen, sprich man würde sich anderorts nach Hauptsitzen umsehen.

Kommentare