Games.ch

Gaming News

Videospiele sind schlimmer als Pornos

News NULL

Der Jänner ist ein ein geschäftiger Monat für Las Vegas, treffen sich dort doch zwei der grössten Messen, die CES (Consumer Electronics Show) und die AVN Adult Entertainment Expo.

Dieses Jahr nahm die Kollision einzigartige Ausmasse an als der legendäere Pornostar Ron Jeremy bei "Die grosse Porno-Debatte" gegen Anti-Porno Aktivist Graig Gross antrat.

Jeremy bestand auf den Punkt, dass die Pornoindustrie nur auf Leute über 18 abziehlt. "Wir wollen nicht, dass Kinder Pornos schauen." Sagte er zum Publikum. Selbst wenn sie es tun würden, fügte er hinzu, gibt es da draussen viel schlimmere Einflüsse, wie etwa Videospiele. "Studien haben gezeigt, dass brutale Videospiele viel schlechteren Einfluss auf Kinder haben."

Beide Debatierende gaben an, dass das Internet jedem uneingeschränkten Zugriff auf Pornographie gibt und es an den Eltern der Kinder liegt sie von Pornos fern zu halten. "Eltern sollten sich mit dem Internet auseinandersetzen." sagte Jeremy.

Kommentare