Games.ch

Gaming News

Spieler sammeln über 20.000 € für die Tsunamiopfer in Japan

News Roger

GALA Networks Europe verkündet, dass europäische Spieler von vier gPotato Spielen dem Spendenaufruf des Irischen Roten Kreuzes für die Opfer des Tsunamis in Japan gefolgt sind und ein Gesamtbetrag von über 20.000 € erzielt wurde.

Diese Summe konnte nur durch die gemeinsame Anstrengung von gPotato, den Entwicklern Gala Lab und Snail Games sowie natürlich den Spielern ermöglicht werden.

Spieler von "Rappelz", "Flyff", "Castle of Herores" und "Terra Militaris" hatten die Möglichkeit, ein besonderes Spenden-Item zu erwerben, welches zwischen dem 25. März und dem 30. April erhältlich war und dessen Erlös vollständig der Spendenaktion zugute kam. Die Spieler der vier gPotato.eu-MMOs zeigten ihr Mitgefühl und spendeten innerhalb von fünf Wochen eine Gesamtsumme von 22'151 €.

Das Geld wurde Ende Mai an das Irische Rote Kreuz in Dublin gespendet und von dort direkt an das Japanische Rote Kreuz weitergeleitet, um die Betroffenen von Japans grösster Naturkatastrophe zu unterstützen. Der europäische Spendenaufruf war Teil einer globalen Hilfsaktion der GALA-Gruppe, die insgesamt zirka 50'000 € erzielte.

"Teil eines japanischen Unternehmens zu sein bedeutete, dass uns das Erdbeben und die Tsunami Katastrophe bis ins Mark erschütterten. Uns war bewusst, dass wir und unsere Spieler die Betroffenen in jeglicher Form unterstützen mussten.” Hyun Hur weiter: “Wir sind sehr stolz auf die Grossherzigkeit unserer Community und den Betrag, den unsere Spieler gespendet haben.”Hyun Hur, CEO von Gala Networks Europ

Die Mitarbeiter von GALA Networks Europe möchte allen danken, die diese Spendenaktion so grosszügig unterstütz haben. Weitere Information über die Bemühungen des Irischen Roten Kreuzes stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

http://www.redcross.ie/corporatesite/latestnews/redcrossnews/japantsunamiappeal

 

Kommentare