Games.ch

Gaming News

US Senator möchte Studie bezüglich gewalttätigen Videospielen ins Leben rufen!

News Flo

US Senator Jay Rockefeller arbeitet derzeit an einem Entwurf, laut dem der Staat sich stärker mit den Auswirkungen von brutalen Videospielen auf die Gemüter von jugendlichen Spielern auseinandersetzen soll. Würde der Entwurf durchgewunken, wäre damit der Grundstein für die wohl grösste Untersuchung im Bereich der Videospiele gelegt.

Screenshot

Grund für besagten Gesetzesentwurf ist das Massaker an der Sandy Hook Elementary School in Newtown, wo ein psychisch labiler junger Mann mit verschiedenen Schusswaffen mehrere Kinder und Erwachsene kaltblütig ermordete. 

Sollte es zu einer Untersuchung kommen, ist es die Aufgabe der Wissenschaftler herauszufinden, wie brutale Videospiele, Filme oder andere Arten von Brutalität sich auf das Gehirn von Kindern und Jugendlichen auswirkt. 

Ein negatives Beispiel für gewaltverherrlichende Spiele ist die "Manhunt"-Serie, die von Rockstar Games entwickelt wurde. Screenshot

Kommentare