Games.ch

Gaming News

Xbox- und PS3-Sperre für registrierte Sexualstraftäter

News Sharlet

Während der sogenannten "Operation: Game Over" haben Sony und Microsoft 3580 registrierte Sexualstraftäter aus New York aus den Netzwerken der PlayStation 3 und Xbox 360 ausgeschlossen.

Dies berichten die englischsprachigen Kollegen von gamasutra.com. Durch diesen Schritt möchten die Unternehmen Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen schützen. Auch Apple, Electronic Arts und Blizzard Entertainment haben sich an dieser Aktion beteiligt.

Trotz der guten Absicht ... Kritik gibt es wohl immer. So kritisiert eine Sprecherin der New York Civil Liberties Union die Aktion und gibt an, dass die meisten sexuellen Übergriffe auf Kinder durch Bekannte oder Familienmitglieder stattfinden würden. Ihrer Meinung nach würde hier ein nahezu nicht existierendes Problem bekämpft werden.

Was denkt ihr dazu?

Kommentare