Games.ch

VR-Plattform Google Daydream angekündigt

Gunjack Next wird entwickelt

News Michael Sosinka

Die mobile VR-Plattform Google Daydream wurde angekündigt. Sie wird im Herbst 2016 erscheinen und "Gunjack Next" wird eines der ersten Spiele dafür sein.

Screenshot

Das Google Cardboard ist bereits erhältlich, aber das ist nur eine VR-Halterung aus Pappe. Jetzt wurde auf der Entwicklerkonferenz I/O 2016 die mobile VR-Plattform Google Daydream angekündigt. Das VR-Headset wird im Herbst 2016 zusammen mit einem Controller erscheinen. Benötigt wird ein leistungsfähiges Smartphone mit Android N. Samsung, HTC, LG, Xiaomi, Huawei, ZTE, Asus und Alcatel arbeiten an entsprechenden Geräten, die das Label "Daydream-Ready" tragen werden.

Ergonomie, Linsen und Gewicht sollen eine wichtige Rolle spielen, aber noch hat Google keinen Preis für Daydream genannt. Der Controller erinnert jedoch ein wenig an die Remote für Oculus Rift. Geboten werden Beschleunigungssensoren, ein Magnetometer und ein Touchpad. YouTube, Google Play Movies, Streetview usw. werden an Daydream angepasst. Das gilt ebenfalls für Streaming-Dienste wie Netflix. Ubisoft, Electronic Arts, CCP Games und OtherSide Entertainment werden Daydream unterstützen.

CCP Games hat bereits "Gunjack Next" für Daydream angekündigt. Das ist der Codename für den Nachfolger von "Gunjack", das aktuell für Samsung Gear VR, Oculus Rift und HTC Vive erhältlich ist. Der neue Titel wird exklusiv für die Daydream-Plattform entwickelt und startet diesen Herbst. CCP Games in Shanghai arbeitet eng mit Googles Team zusammen, um sicherzustellen, dass "Gunjack Next" alle Features und die Rechenleistung der neuen Plattform vollends nutzt. Es soll ein Referenzspiel entstehen.

Screenshot

Kommentare