Games.ch

Heavy Rain

Second-Hand Spiele führen zu entgangenen Einnahmen

News Roger

Es ist ein offenes Geheimnis, dass durch den Second-Hand Markt den Publishern riesige Summen entgehen. Quantic Dream, die Macher von "Heavy Rain" liefern erstmals Zahlen.

Mit über 2 Millionen verkauften Einheiten wurde "Heavy Rain" zu einem echten Erfolg und dies nicht nur spielerisch. Ursprünglich rechneten die Verantwortlichen bei Sony und Quantic Dream mit weniger verkauften Titeln. Dennoch scheint Guillaume de Fondaumiere, Mitgründer von Quantic Dream, etwas enttäuscht zu sein.

Gemäss seinen Aussagen wurde "Heavy Rain" von über 3 Millionen Personen gespielt. Dies wurde, so der Studiogründer, über die erspielten Trophäen nachgewiesen. Ein grosser Teil der zusätzlichen Spieler gehe auf den Occasions-Handel zurück. Durch den Second-Hand Markt seien dem Studio Einnahmen von 5-10 Millionen Euro entgangen, so Guillaume.

"We basically sold to date approximately two million units, we know from the trophy system that probably more than three million people bought this game and played it.""On my small level it’s a million people playing my game without giving me one cent. And my calculation is, as Quantic Dream, I lost between €5 and €10 million worth of royalties because of second hand gaming." Guillaume de Fondaumiere

Kommentare