Games.ch

Ein Nachfolger zu Burnout?

Ex-Criterion-Entwickler wollen es machen

News Michael Sosinka

Three Fields Entertainment würde gerne einen geistigen Nachfolger zu "Burnout" entwickeln. Da kann man nur hoffen, dass etwas daraus wird.

Screenshot

Three Fields Entertainment, das von Alex Ward und Fiona Sperry gegründet wurde, hat zuletzt "Dangerous Golf" veröffentlicht. Doch was steht jetzt auf dem Programm? Das Studio würde weiterhin sehr gerne einen geistigen Nachfolger zu "Burnout" entwickeln.

Die ehemalige Chefin von Criterion Games, Fiona Sperry, sagte: "Diese Art von Spiel verdient es, zurück zu kommen und unsere Hoffnung ist, dass wir es machen können. Wir würden gerne einen geistigen Nachfolger entwickeln. Offensichtlich hat EA die Markenrechte an Burnout und es liegt an ihnen, was sie damit machen."

In "Dangerous Golf" ging es auch darum, die Grenzen der Physik-Engine und der damit verbundenen Zerstörung zu testen. Jetzt soll am besten ein Rennspiel auf das nächste Level gehoben werden.

Kommentare