Games.ch

Killerspiele

Bayern verschärft Kampf gegen Killerspiele

News Roger

Bayern will den Kampf gegen Killerspiele verschärfen und plant dazu verschiedene Massnahmen. Geht es nach Innenminister Joachim Herrmann und Sozialministerin Christine Haderthauer (beide CSU) sollen die Kriterien bei der Einstufung der Altersfreigabe von Computerspielen überarbeitet werden.

Die Altersfreigabe werde von der Spieleindustrie finanziert und organisiert, somit sei hier “der Bock zum Gärtner” gemacht, kritisiert die Ministerin. Einmal eine Freigabe erhalten, könne ein Spiel auch dann nicht mehr verboten werden, wenn nachträglich eine Jugendgefährdung ersichtlich werde.

Den kompletten Artikel findet ihr hier ...

Kommentare