Games.ch

Halo 4

Microsoft erlässt strenge Richtlinien: Kein Let`s Play mit Halo 4 wenn ihr damit Geld verdient

News Benjamin Kratsch

Kein Let`s Play mehr? Keine "Halo 4"-Testvideos? Generell kein Microsoft-Content mehr, wenn der Produzent damit Geld verdient? Wie Gamespot berichtet will Microsoft seine Richtlinien massiv verschärfen.

Unsere US-Kollegen von Gamespot wurden laut eigenen Aussagen von Microsoft über neue Richtlinien informiert. Die sogenannten "Game Content Usage Rules" besagen

...dass kein Video von einem Microsoft-Spiel wie Halo 4, Fable: The Journey oder Forza Horizon aufgenommen werden darf, wenn der Produzent damit Geld  verdient. Wer also im Youtube-Partnerprogramm ist, dürfte keine Videos schneiden, vertonen und online stellen.

Screenshot
Soweit klingt das noch plausibel, danach wird es allerdings skurril. Wir werden Microsoft morgen direkt kontaktieren und um eine Auskunft bitten. Denn laut Gamespot dürften auch Journalisten nicht mehr über Microsoft-Spiele berichten.

In den Richtlinien steht:
" content creators cannot receive money in exchange for their work, post it on sites that requires subscription fees to view it, or post it on a page that is used to sell other content or services (even if they have nothing to do with that game or Microsoft). ... Content can also not be used in an app that is sold any of the numerous app stores".

Screenshot
De Facto würde das ein Verbot jeglicher Berichterstattung bedeuten, da jede Website Servies in Form von Anzeigen anbietet, Hefte am Kiosk Geld kosten und auch iPad/Tablet-Apps häufig mit einem Abo-Modell arbeiten.

eSport-Profi und Youtube-Star Tom “Tsquared” Taylor tweete gerade auf Twitter: "Wenn das wirklich stimmt, wäre das eine massive Einschränkung für alle, die streamen oder Video-Montagen anbieten.

Screenshot
Die Information scheint echt zu sein, denn Gamespot berichtet dass bereits eine Unterschriften-Aktion via Twitter gestartet wurde.

Kommentare