Games.ch

Windows 7

So spart das System Ressourcen

News Björn

So langsam kommen immer mehr Details zum kommenden Betriebssystem von Microsoft in die Öffentlichkeit. Unter anderem soll das System wirklich besser mit den Ressourcen des eigenen PCs arbeiten.

Dies hat unter anderem Auswirkungen auf das Startverhalten des Systems, das nochmals beschleunigt worden ist. Bislang laden XP und Vista die Treiber für das Betriebssystem noch nacheinander, Windows 7 wird dies parallel erledigen und somit nach dem Anschalten des PCs schneller betriebsbereit sein.

Eher für Laptop Besitzer dürfte interessant sein, dass Windows 7 auch das WLAN besser nutzt und die notwendige Sende/Empfangsleistung reduziert. Dies hat zur Folge, dass die Batterie des PCs länger hält.

Auch und vor allem interessanter dürfte aber sein, dass auch das Speicher-Managment überarbeitet wird, Windows selbst soll nicht mehr alleine die Verwaltung von Fenstern auf CPU und Speicher legen, sondern Teile davon auf die für solche Zwecke spezialisierten Grafikkarten auslagern können. Damit stehen Anwendungen mehr der kostbaren Haupt-Ressourcen zur Verfügung.

Ob dies bei Spielen auch Vorteile bringt ist uns bislang allerdings noch nicht bekannt, da diese ja die volle Leistung von Grafikkarten benötigen. Es könnte sowohl sein, dass die Windows-Fenster-Engine dann abgeschaltet wird oder wieder zurück in die CPU und den Hauptspeicher wandert.

Kommentare