Games.ch

NHL 10

Virtual National League ist geboren, der erste Event gespielt!

News Roger

Am 19.09.2009 startete in Fribourg eine Weltpremiere – die Virtual National League. Wie in der NL A wird der Schweizer Meister im Eishockey erkoren, jedoch nicht auf dem realen Eis sondern virtuell auf der Xbox 360.

33958,33959,33960

Das Konzept: Originaler Spielplan, originale Clubs – nur die Spieler sind nicht original, sondern von jedem Team der NL A gecastet worden. In Fribourg trafen sich die Mannschaften nun ein erstes Mal, um die ersten Runden zu spielen.

Virtuelles Spiel - reale Stimmung

In Fribourg trafen die virtuellen Hockeygötter bei der 1. Qualifikationsrunde der Virtual National League aufeinander. Zum Beispiel auf Christof, 19 Jahre alt, Spieler für Zug und bei seinem ersten Einsatz gleich Doppeltorschütze: «Hier lernt man andere Fans kennen und hat es gut mit ihnen.» Ganz emotionslos geht die Sache aber nicht ab. Bei jedem Treffer wird gejubelt, wie bei den realen Vorbildern. Und weil immer alle Teams gleichzeitig im Einsatz sind – und das nicht hunderte Kilometer entfernt, sondern dicht gedrängt in einem Festzelt neben der Patinoire – schreit und brüllt meist immer irgendwer. Ganz reale Stimmung, in der VNL.

Erstaunliche Resultate

Die virtuellen Klotener sind einiges besser aus den Startlöchern gekommen als ihre realen Teamkollegen und führen die Tabelle nach 7 Runden souverän an. Der reale Tabellenführer Davos muss virtuell noch einigen Boden gutmachen. Zweimal schaffte man es wenigstens in die Overtime – Siege sind bisher aber Fehlanzeige. «Wir gehören wohl zu den schlechteren Teams hier», stapelt der 25-jährige Davoser Dänu nicht zu tief.

Kommentare