Games.ch

Schweizer Game Events

Das Sicherheits- und Justizdepartement lädt zur Frühjahrsfachtagung 2010

News Roger

Das Thema der Veranstaltung: "DARSTELLUNGEN und mögliche AUSWIRKUNGEN von GEWALT in Games und Medien auf Kinder und Jugendliche". Es werden mit Frau Karin Keller-Sutter und Herrn Peter Züger einige sehr interessante Personen vor Ort sein.

Hier ein kurzer Auszug aus dem Info-Flyer:

Grusswort der Regierungsrätin, Frau Karin Keller-Sutter, Vorsteherin SJD SG

Im Zusammenhang mit Gewaltdelikten in der Schweiz aber auch mit Amoktaten im Ausland ist verschiedentlich die Frage diskutiert worden, welche Wirkung gewaltverherrlichende und gewaltinszenierende Darstellungen in den Medien und in Videospielen auf junge Menschen haben. Gelegentlich werden diese gar als Ursache oder mindestens als Auslöser für schreckliche Taten verantwortlich gemacht.  Ob zwischen  Gewaltverhalten und Medienkonsum tatsächlich ein Zusammenhang besteht, ist umstritten. Sind Verbote von Videospielen überhaupt durchsetzbar oder sollen Eltern und Erziehungsberechtigte vielmehr darauf  setzen, gemeinsam mit den Jugendlichen den verantwortungsvollen Umgang mit den vielfältigen neuen Medien zu üben? Eines scheint sicher: für die Eltern ist es viel schwieriger geworden, den Medienkonsum ihrer Kinder wirksam zu steuern und zu kontrollieren. 
An der diesjährigen traditionellen Platanenhof-Tagung wollen wir diesen Fragen
gemeinsam mit den eingeladenen Experten auf den Grund gehen. Ich freue
mich, wenn Sie unsere Einladung auch in diesem Jahr  wiederum annehmen und danke Ihnen bereits heute für Ihr Interesse.
 

Hans-Peter Amann, Heimleiter, zum Inhalt der Fachtagung 2010:

Kürzlich sass ich im Zug neben einer jungen Frau, die sich auf ihrem Laptop mit einem Game beschäftigte, in dem Kampfmaschinen aller Art zu steuern, zu bekämpfen, zu vernichten waren. Ihr standen (virtuell) eindrückliche Fantasiefiguren mit unterschiedlichsten Waffen zur Verfügung. Die akustische "Begleitung" der Bilder und Sequenzen konnte ich nicht wahrnehmen, diese drang via Kabel direkt in die Ohren der Frau. Im Zug "kämpfen"?! Hat dies mit Abhängigkeit zu tun? Muss sie eventuell online unbedingt um diese Tageszeit am Ball bleiben? Oder entspannt sie sich so vom stressigen Berufs- oder Schultag? Was lösen Videogames mit Darstellungen von Kampf, Krieg, Sieg und Niederlage, Zerstörung und Machtausübung aus bei uns Menschen? Die rasant  schneller werdenden Rechner / Grafikkarten ermöglichen den Programmierern heutzutage das Produzieren von verblüffend "echten" Bildern neuerdings mit 3D-Menschen in unserer Gesellschaft, die von Berufs wegen oder im Rahmen der familiären Rolle Erziehungs- und Bildungsverantwortung haben, sind verunsichert. Wo und wie eingreifen? Was vermittelt das Gesetz, die Politik? Hebelt
das WorldWideWeb unsere Verbote und Einschränkungen so oder so aus? Der  Nachmittag im Gemeindesaal Uzwil ermöglicht Ihnen, Referate von Fachleuten zu hören. Ihre Meinung und Ihr zukünftiges Handeln im Zusammenhang mit  dieser Thematik sind danach hoffentlich fundierter und besser abgestützt.
Gönnen Sie sich erneut - oder erstmals - den (Gratis-)Nachmittag im Gemeindesaal Uzwil; ich heisse Sie und Ihre Mitarbeitenden herzlich willkommen!

Die Veranstaltung findet am Freitag, 12. März von 14:00-17:30 in Uzwil statt.

Eine Anmeldung ist bis zum 11. März erforderlich. Genauere Informationen entnehmt ihr bitte der offiziellen Einladung zur Frührjahrsfachtagung. [PDF]

Kommentare