Games.ch

Schweizer Game Events

SIEA Info-Veranstaltung: 'Wie viel und welchen Jugendschutz benötigen wir?'

News Roger

Die SIEA veranstaltet heute Abend, an der Suisse-Toy, eine Informationsveranstaltung zum Thema "Wie viel und welchen Jugendschutz benötigen wir?" - Wir sind ebenfalls vor Ort.

Video- und Computerspiele erfreuen sich ungebrochen steigender Beliebtheit. Im Ausland und in der Schweiz wird das Thema Jugendschutz bei Video- und Computerspielen gleichermassen kontrovers betrachtet. Anlässlich der grössten Spielwarenmesse der Schweiz Suisse Toy und der darin eingebetteten Messe für elektronische Spiele E-Games verschafft die Informations- und Diskussionsveranstaltung der SIEA eine Momentaufnahme der Situation in der Schweiz und im benachbarten Ausland.

Die Veranstaltung startet mit einleitenden Kurzreferaten:

  • Prof. Dr. Wassilis Kassis, Universität Osnabrück, Institut für Erziehungswissenschaft: Eine wissenschaftliche Sicht auf den Jugendschutz

    • Herbert Rosenstingl, Leiter der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen im österreichischen Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend: Jugendschutz in Österreich

    • Jürgen Bänsch, ISFE: Das PEGI-Einstufungssystem im Dienste des Jugendschutzes

    • Peter Züger, Präsident SIEA: Code of Conduct: Chancen und Herausforderungen der Selbstregulierung in der Schweiz

Darauf folgt eine Panel-Diskussion mit dem besagten Thema: "Wie viel und welchen Jugendschutz benötigen wir?"

Zusätzlich zu den Referenten diskutieren an der moderierten Panel-Diskussion:

  • Ursula Brunner, Co-Präsidentin, Vereinigung gegen mediale Gewalt
  • Weitere Teilnehmer/Innen

Kommentare