Games.ch

Killzone 3

Verdreifachung der Polygone im Vergleich zum Vorgänger

News Roger

Für "Killzone 3" haben die Entwickler bei Guerilla Games ein neues Anti-Aliasing-System integriert, welches so gut optimiert wurde, dass diese zusätzlich Raum für eine erhöhte Polygon-Anzahl liess.

Bereits bei "Killzone 2" wurde ursprünglich kommunziert, dass die Kapazität der Konsole komplett ausgereizt worden sei. Diese Aussage wurde in einem aktuellen Interview "etwas" relativiert.

“For example, in Killzone 2, we introduced anti-aliasing to get rid of the jagged edges. We’re using that, but an improved version that is much more efficient, so we actually leave space for more detail, bigger environments and more polygons. Compared to Killzone 2, Killzone 3’s polygon count is three times as high, so we’ve been able to find new space, probably averaging out to 40 percent.”Hermen Hulst, Guerilla Games

Kommentare