Games.ch

AugustWind

Die Wolkenaale fliegen jetzt für umsonst

News Roger

AugustWind war eines der Spiele das es an der Austellung der zürcher Kunstschule dieses Jahr von den Gamedesignern zum Probespielen gab. Jetzt kann man den Prototyp auch auch zu Hause spielen, ganz ohne Mac und XBox Joypad.

AugustWind erzählt die Geschichte einer postapokalyptischen Welt fliegender Inseln. Andreas, ein junger Pilot, träumt von einem Leben von Reichtum und Ruhm. Dieser Wunsch lässt ihn nach Eelhaven VII ziehen, einer Randstation des Luftraumes auf der zahlreiche Piloten durch Eelmining ihr Leben verdienen. Zusammen mit seiner neuen Partnerin Penelope nimmt er an der diesjährigen Saison im August teil um seinen Traum zu verwirklichen.

Das Konzept des Spieles war einen Shmup zu kreieren in dem jeden Tag nur ein begrenzter Zeitraum zur Verfügung steht den der Spieler selbst füllen darf. Man kann den Regeln des Wettbewerbes folgen und zusammen mit Penelope den Wolkenaal suchen um dessen herauf geschaufeltes Metall der alten Welt zu sammeln, oder man ignoriert Penelope vollständig und vergnügt sich mit riskanten Rennwetten oder Kämpfen mit der lokalen Piraterie. Der Prototype der nun ins Netz gestellt wurde gibt einen Einblick wie ein solches Spiel funktionieren würde und lässt uns schon mal an einem eigenen Flugzeug rumschrauben.

Da das Spiel mit der 3D Engine Unity gemacht wurde nimmt es dieses Jahr auch an den Unity Awards 2009 teil, wie es auch Feist als letztjähriges Spiel der Kunstschule vormachte als es dort in zwei Kategorien absahnte. Pünktlich zum Event bekam das Spiel nun auch eine eigene Webseite spendiert. Die Version die an den Awards auf Herz und Nieren geprüft werden wird gibt es unter www.august-wind.com für jedermann zu testen, auch wenn man kein Mitgleid der Jury ist. Ein Ausflug in die malerischen Himmelsgefilde von AugustWind lohnt sich garantiert.

Kommentare