Games.ch

Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten

Der Weltenwandler kommt zu uns

News Roger

Krieger oder Kampfkünstler, Dieb oder Händler? Welche Rolle du auch immerwählen wirst – in "Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten" wirst du die Fähig­keiten in jedem Fall perfektionieren.

Das Spiel erscheint am 20. Mai exklusiv für die Nin­tendo DS-Reihe. Es ist der sechste Titel der legendären Serie von Square Enix und das Remake eines Super Nintendo-Klassikers, der seinerzeit nur in Japan erschien. Vollstän­dig lokalisiert, wird das Rollenspiel-Abenteuer jetzt auch die Videospiel-Fans in Europa begeistern.

In der Rolle des Helden stehen die Spieler vor der Aufgabe, den finsteren Dämonenlord Mordar zu besiegen. Ihr Kampf führt sie durch zwei mystische Welten. Diese gilt es zu er­forschen, um herauszufinden, welches Geheimnis sie miteinander verbindet. Während sie fremde Länder und Städte erkunden und sich durch immer neue Dungeons kämpfen, lau­ern ihnen Gegner auf, die sie plötzlich und ohne Vorwarnung attackieren. Die Spieler müssen deshalb stets auf der Hut sein und genau wissen, was sie tun – ob sie selbst an­greifen, sich verteidigen, fliehen oder einen Zauberspruch einsetzen. Wer tapfer und er­folgreich kämpft, erhält zur Belohnung wertvolle Erfahrungspunkte. Die Kämpfe sind wich­tig, um mehr Stärke, neue Fähigkeiten sowie nützliche Gegenstände und Geld zu erlan­gen, für das man sich bessere Ausrüstung kaufen kann.

Die Spieler können ihre Charaktere aus neun verschiedenen Klassen auswählen: Krieger, Kampfkünstler, Zauberer, Priester, Tänzer, Dieb, Händler, Vagabund und Monstermeister. In der Allesneu-Abtei dürfen sie ihre Rolle wechseln. Jeder Charakter verfügt über sieben Attribute, die seine Kampfkraft bestimmen: Stärke, Flinkheit, Ausdauer, Weisheit, Angriff, Abwehr und Stil. Der Stil beispielsweise lässt sich mit den passenden Ausrüstungsge­genständen verbessern. So ist es erstmals möglich, seine Gegner durch ein stylisches Äusseres so zu beeindrucken, dass sie sich geschlagen geben.

Anders als in "Dragon Quest V", in dem die Spieler Monster in ihre Reihen aufnehmen konnten, stossen sie nun in Städten und Dungeons auf Schleim-Charaktere, die ihnen Un­terstützung im Kampf anbieten. Diese Charaktere lassen sich nicht kontrollieren, können in der Arena von Schleimopolis aber in Turnierkämpfen gegen andere, mächtige Monster eingesetzt werden. Dabei gibt es einzigartige Preise zu gewinnen.

In den Wirtshäusern und Bars verschiedener Städte lohnt es sich ausserdem, nach einem Minispiel Ausschau zu halten. So können die Nintendo DS-Fans auf dem Touchscreen ihrer Konsole Schleimschlittern spielen: Sie kassieren Punkte, indem sie mit dem Touch­pen die virtuelle Eisfläche vor dem rutschenden Schleim-Charakter polieren und ihn so ins Ziel bugsieren.

Schon im vergangenen Jahr ist das Dragon Quest-Fieber auch auf die Schweiz überge­sprungen – mit dem Erscheinen von "Dragon Quest IX: Hüter des Himmels", das weiterhin erhältlich ist. "Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten" wurde ursprünglich 1995 in Japan veröffentlicht und knüpft an die vierte und fünfte Folge der gefeierten Serie an. De­ren Kenntnis ist aber keine Voraussetzung für "Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten".

Eingefleischte Fans werden ebenso ihre Freude haben wie Einsteiger, die eine der faszinierendsten Rollenspiel-Serien zum ersten Mal kennenlernen wollen.

Kommentare