Games.ch

Lord of Ultima

Neues Browserspiel der BattleForge-Entwickler

News Roger

Heute startet mit "Lord of Ultima" das erste Free-to-Play-Browserspiel von EA Phenomic. Das Online-Strategiespiel stammt aus der kreativen Feder von Volker Wertich, dem Schöpfer des Strategiespiels BattleForge.

38017,38018,38019

"Lord of Ultima" verbindet strategische Tiefe mit einem sozialen Netzwerk. Jede Stadt wird von einem realen Mitspieler verwaltet. Handel lässt den Spielfortschritt beschleunigen, Allianzen können gegründet werden und über Chaträume und Foren stimmen sich die Spieler untereinander ab.

Der Titel spielt in der Welt von Caledonia. Spieler gründen Städte und bauen diese zu wirtschaftlichen oder militärischen Metropolen aus. Es liegt am Spieler, ob er als friedliebender Händler oder als kriegerischer Eroberer agieren möchte. Für die letztgenannte Spielweise gilt es, eine Armee aus Rittern und magisch begabten Einheiten zusammenzustellen. Um "Lord of Ultima" zu werden muss der Spieler die Kunst der Diplomatie sowie des Handels beherrschen und kann feindliche Städte ausspionieren, plündern oder erobern.

„Man muss kein Strategiespiel-Experte sein, um Lord of Ultima spielen zu können. Das Spiel wurde so gestaltet, dass es sowohl Neulinge als auch eingefleischte Genrekenner bis an die Spitze der Rangliste schaffen können. EA Phenomic ist bestrebt, eine lebendige Gemeinschaft zu schaffen, um den Spieler zu unterhalten, während sie mit dem Spiel, mit anderen Mitspielern sowie mit der legendären Welt von Ultima interagieren.“

Kreativ-Direktor von EA Phenomic, Volker Wertich.

"Lord of Ultima" ist ein Free-to-Play-Spiel und lässt sich ohne Installation, und wahlweise sogar ohne Registrierung, im Browser in deutscher und englischer Sprache spielen. Zusätzliche Informationen zu "Lord of Ultima" sowie der Zugang selbst befinden sich auf www.lordofultima.com.

Kommentare