Games.ch

DJ Hero 2

Top-DJs und ein Weltklasse-Musikmix sorgen für perfektes Party-Feeling

News Roger

Gute Nachrichten für alle Beat-Bastler, Reime-Monster und deren Freunde: Im Herbst erscheint "DJ Hero 2" – und man kann schon jetzt davon ausgehen, dass das Game auf seinen Vorgänger noch einen draufsetzt.

Kein Geringerer als Ausnahmemusiker Beck hat das Erfolgsrezept von "DJ Hero 2" in seinem vielleicht besten Song vorweggenommen: „Two turntables and a microphone“ – also nicht weniger als zwei Plattenspieler und ein Mikrofon – stehen im Mittelpunkt des coolen DJ-Spasses. Dazu kommt ein riesiges Remix-Archiv, voll gepackt mit über 70 Dance-, Pop- und Hip Hop-Tracks von den angesagtesten Künstlern der Welt. Kurz: mit verbessertem Gameplay, einem Soundtrack der Superlative, Spielmodi zum Niederknien und vielen weiteren Extras sorgt "DJ Hero 2" dafür, dass der harte Weg zum DJ-Superstar ein Spaziergang wird!

Weil ein so cooles Spiel angemessen gefeiert sein will, gibt es schon jetzt einen Vorgeschmack auf "DJ Hero 2": Wer bereits "DJ Hero" für Xbox 360 oder PlayStation3 besitzt, kann ab sofort bis zum 14. Juni gratis einen heissen, neuen Song vom kommenden "DJ Hero 2" kostenlos herunterladen: Ein Mashup-Remix aus Lady Gagas angesagter Uptempo-Nummer „Just Dance“ und „Ghosts & Stuff“ von House-Tüftler Deadmau5.

Letzterer schaut übrigens persönlich im Spiel vorbei: Den DJ mit der charakteristischen Maus-Maske kann man als spielbaren Charakter in "DJ Hero 2" auswählen. Und wenn schon von angesagten Künstlern die Rede ist, kommt man natürlich nicht an einem Blick auf die Tracklist vorbei. Die liest sich wie ein „Who is Who“  der internationalen Musikszene und reicht von Dr. Dre über die Chemical Brothers bis zu Rihanna und Kanye West. Wer also dachte, dass sich die Hitdichte von "DJ Hero" nicht mehr überbieten lässt, der hat sich geirrt!

Weil Battles ein zentraler Bestandteil der DJ-Kultur sind, können sich die Spieler natürlich auch wieder bei jeder Menge Multiplayer-Optionen beweisen, wer an den Decks das Sagen hat. Ehrensache also, dass man auch in "DJ Hero 2" in Wettkampf-Modi wie „Quickplay“, „Checkpoints“ und „Streakers“ die virtuellen Nadeln miteinander kreuzen kann. Und wer statt Scratches die eigenen Stimmbänder bevorzugt, kommt ebenfalls nicht zu kurz: Auch Wohnzimmer-MCs können am Mikro mit ihren Lieblings-Rhymes und fetten Lyrics die Party zum Kochen bringen. Natürlich ist auch der beliebte „Party Play“-Modus wieder am Start, mit dem die Spieler ohne Unterbrechung in aktive Sets ein- und wieder aussteigen oder in der laufenden Session den Schwierigkeitsgrad verändern können. Ausreichend Platz für Individualität und eigene kreative Ideen bieten Freestyle-Effekte und die Möglichkeit zu Samples. Im brandneuen „Empire“-Modus schliesslich kann man locker toppen, was DJ-Legende Sven Väth mit seinem legendären Cocoon Club vorgemacht hat: Es gilt, das Szenevolk mit Skills für sich zu begeistern, ein Netzwerk von Clubs aufzubauen und schliesslich zum Boss des eigenen Entertainment-Imperiums aufzusteigen!

Digital-DJs können also ruhig schon mal die Scratch-Hand lockern und Hobby-Reimer sich beim Freestyle einrappen, bevor es im Herbst mit "DJ Hero 2" losgeht. Wem noch die Hardware des Vorgängers fehlt, dem kann geholfen werden: "DJ Hero 2" erscheint in einem neuem „Party Bundle“, bestehend aus Spiel, zwei Turntable-Controllern und einem Mikrofon. Wer schon einen Plattenteller-Controller hat, kann sich den zweiten im „Turntable Bundle“ gemeinsam mit dem Spiel sichern. Und natürlich ist "DJ Hero 2" auch separat erhältlich.

Kommentare