Games.ch

Schlag den Raab

BIU Sales Award in Gold

News Roger

Das Markenzeichen "Made in Germany" entwickelt sich zunehmend zu einem Qualitätssiegel für Games. Bereits zu Beginn des Jahres konnte der deutsche Hit "Crysis 2" die Schwelle von 100.000 in Deutschland verkauften Spielen sowohl für den PC als auch für die PlayStation 3 überschreiten.

Aktuell zieht das Gesellschaftsspiel „Schlag den Raab“ für Nintendo Wii gleich und erhält vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) und media control einen BIU Sales Award in Gold. Das Spiel wurde auf Basis der gleichnamigen TV-Show in Deutschland entwickelt und vom Publisher NAMCO BANDAI Partners Germany vertrieben.

„Wie in der Film- oder der Musikindustrie sind auch in der Gamesbranche internationale Produktionen für den Grossteil der Umsätze in Deutschland verantwortlich. Das aktuelle Erfolgsbeispiel zeigt, dass Games-Produktionen, die auf das deutsche Publikum zugeschnitten sind, hierzulande auf breite Zustimmung stossen. Darüber hinaus können sich deutsche Titel zunehmend auch international durchsetzen. Bestes Beispiel ist der Blockbuster Crysis 2 vom Frankfurter Entwickler Crytek, der zu Beginn des Jahres in Deutschland nicht nur die Gold-Marke für die PlayStation 3 und für den PC durchbrechen konnte, sondern international zu den Top-Titeln im Action-Genre zählt“Olaf Wolters, Geschäftsführer des BIU

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und den grossen Verkaufserfolg von „Schlag den Raab“. Das Spiel, an dessen Entwicklung das deutsche Entwicklerstudio Spielkind, bitComposer Games, BRAINPOOL Artist & Content Services, Merchandising Media, Raab TV und ProSieben beteiligt waren, konnte schon kurz nach dem Launch im September 2010 als lokaler 3rd Party Titel den ersten Platz der media control Wochencharts für Nintendo Wii erobern, was nur sehr wenigen Produkten gelingt. Die 100.000 verkauften Exemplare für Nintendo Wii zeigen erneut, dass wir den Geschmack der Fans der beliebten deutschen TV-Show mit unserer Videospiel-Umsetzung voll getroffen haben. Mit dem Erfolg haben wir den Grundstein für eine Videospielmarke gelegt, die wir weiter ausbauen werden.“Matthias Kolb, Commercial Director bei NAMCO BANDAI Partners Germany

Games aus Deutschland: Tradition und Zukunft

Deutsche Unternehmen entwickeln heute Spiele in allen Genres und für alle Gaming-Plattformen. Besonderes Renommee geniessen deutsche Produktionen im Bereich der Aufbaustrategiespiele, die vor allem bei Deutschen sehr beliebt sind. Mit Spieleserien wie "Die Siedler" oder "Anno" konnte der Publisher Ubisoft in Zusammenarbeit mit deutschen Entwickler-Teams um BlueByte, Related Designs und Keen Games starke Games-Marken aufbauen, die auch international von Erfolg gekrönt sind. Eine lange Tradition haben zudem Rollenspiele aus Deutschland, mit starken Serien wie "Risen" (Deep Silver/Piranha Bytes), "Das Schwarze Auge - Drakensang" (Radon Labs/dtp Entertainment), Gothic (JoWooD/Piranha Bytes/Spellbound Entertainment) oder "Sacred" (Take2 Interactive/Ascaron, StudioII Software GmbH).

Aktuell tut sich Deutschland zudem im Bereich der Online- und Browser-Games hervor – mit Bigpoint, Gameforge, Travian oder Wooga stammen einige der weltweit erfolgreichsten Produzenten internetbasierter Spiele aus Deutschland, die Titel werden zum Teil in mehr als 50 Länder exportiert.

Über den BIU Sales Award

Der BIU Sales Award honoriert seit 2008 besonders verkaufsstarke Spieletitel (Vollpreisversionen) im Bereich interaktiver Unterhaltungssoftware in Deutschland. Grundlage des Preises bilden die von media control GfK INTERNATIONAL GmbH erhobenen Abverkaufszahlen von Spiele-Datenträgern im Handel. Der Award wird pro Gaming-Plattform vergeben: Für den BIU Gold Award müssen mindestens 100.000, für den BIU Platin Award mindestens 200.000 und für einen BIU Sonderpreis mindestens 500.000 Spiele im deutschen Markt abgesetzt worden sein. Darüber hinaus werden Spiele, die insgesamt 500.000 verkaufte Exemplare auf unterschiedlichen Plattformen erreichen, mit dem "BIU Multiplattform Award" ausgezeichnet.

Kommentare