Games.ch

Gray Matter

Gold Status

News Roger

"Gray Matter", das neue Adventure der Game-Autorin und Genre-Ikone Jane Jensen, befindet sich endlich in Produktion. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird Gray Matter für PC und Xbox 360 somit ab dem 12. November 2010 in den Regalen der Händler stehen.

Vor wenigen Tagen konnten die mehrjährigen Entwicklungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen werden. Das Spiel erreichte damit den so genannten Gold Master-Status und befindet sich nun in der Produktion.

"Gray Matter" wird nicht nur von Fans des Genres sehnsüchtig erwartet – schliesslich ist es Jane Jensens erstes grosses Adventure seit mehr als zehn Jahren. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ bezeichnete ihre bisherigen Computerspiele als „Klassiker des Genres“, „Die Welt“ bezeichnet sie selbst als „Pionierin“ des Abenteuerspiels. Für das Fachmagazin „Gamona“ ist Gray Matter schon jetzt „das Adventure-Highlight des Jahres“.

Neurobiologe Dr. David Styles ist einer der Hauptcharaktere des Spiels: Seit er seine Frau bei einem fürchterlichen Unfall vor mehreren Jahren verlor, ist er zu einem Einsiedler geworden, der sein englisches Herrenhaus, das Dread Hill House, nur noch selten verlässt.

Eines Tages taucht die Studentin und Strassenkünstlerin Samantha Everett unerwartet vor seiner Tür auf. Just zu einem Zeitpunkt, zu dem Styles nach einer neuen Assistentin sucht. Sam bekommt den Job. Aus Amerika kommend, ist sie in den letzten paar Jahren nahezu durch ganz Europa gereist und kann das Geld gut gebrauchen. Ihre erste Aufgabe besteht darin, an der Oxford University sechs Freiwillige für ein von Styles geplantes Experiment zu finden. Das Experiment startet harmlos, bald aber kommt es zu unerklärlichen Vorkommnissen. Und Styles wird von seiner geliebten, verschiedenen Frau heimgesucht. Nun ist es an Sam, die Geheimnisse von Dread Hill House zu lösen.

In "Gray Matter" kontrolliert der Spieler sowohl Dr. David Styles als auch Samantha Everett in ihrem Bemühen, die Geheimnisse aufzudecken und die Wahrheit herauszufinden.

Kommentare