Games.ch

Spicy Horse Studios geschlossen

Die Macher von Alice: Madness Returns

News Michael Sosinka

Die Spicy Horse Studios, die "Alice: Madness Returns" entwickelt haben, wurden von American McGee geschlossen.

Screenshot

Die Spicy Horse Studios, die man beispielsweise von "Alice: Madness Returns" kennt, wurden nach 10 Jahren im Geschäft geschlossen. Das hat der Chef und Gründer American McGee auf Facebook verraten. Der Beitrag ist allerdings nicht mehr zu finden, weil wohl die gesamte Social-Media-Präsenz gelöscht wurde. Auch die offizielle Seite ist nicht mehr erreichbar.

Bereits im März 2016 kam das Gerücht auf, dass die Spicy Horse Studios geschlossen werden könnten. Das wurde damals noch von American McGee dementiert. Lediglich Entlassungen wurden bestätigt. Spice Horse als Markenname bleibt jedoch erhalten, denn darüber will American McGee zukünftig "kleine Indie-Spiele für Browser und Web" veröffentlichen.

American McGee will von seinem Segelboot aus entwickeln und dort wohnen. Das kann man finanziell über die Crowdfunding-Plattform Patreon unterstützen. Bisher haben drei Backer satte 17 US-Dollar gespendet. Begeisterung sieht anders aus.

Kommentare