Games.ch

iPad 2

3D mittels Head-Tracking auf dem iPad 2

News Roger

Aus dem Informatik-Labor der Uni Grenbole stammt eine eigentlich bereits bekannte Technologie, welche eine Pseudo-3D-Ansicht ohne Brille ermöglicht. Für die Darstellung greifen die Programmieren auf die Front-Kamera zurück.

Mittels Head-Tacking schauckelt man dem Betrachter eine Pseudo-3D Visualisierung vor. Dabei kommt auch der im iPad 2 integrierte Accelermoter zum Einsatz. Das hier eingebundene Video demonstriert, dass die Funktionalität schon sehr schön funktioniert.

Die Frage die uns durch den Kopf geht: Wann werden wir die ersten Games mit dieser Technologie erhalten?

Kommentare