Games.ch

Jade Raymond verlässt Ubisoft

Will neue Ziele verfolgen

News Daniel

Wie Ubisoft nun bekannt gegeben hat, wird die Produzentin Jade Raymond den Konzern nach rund zehn Jahren verlassen.

Screenshot

Ihre Karriere bei Ubisoft begann Raymond als Produzentin für den ersten Teil von „Assassin’s Creed“. Als ausführende Produzentin war sie danach für „Assassin’s Creed 2“, „Splinter Cell: Blacklist“ und „WatchDogs“ zuständig. Seit 2009 war Ramony bei Ubisoft Toronto als geschäftsführende Direktorin tätig.

Raymond äusserte sich wie folgt zu ihrer Entscheidung:

Ich habe zehn aussergewöhnliche Jahre bei Ubisoft verbracht und ich bin stolz darauf, ein Teil von vielen der besten Teams der Industrie gewesen zu sein, die für einige wirklich bemerkenswerte Spiele verantwortlich waren.

Für Raymond sei es einer ihrer schwersten Entscheidungen gewesen, die sie je treffen musste, nachdem jedoch das Studio in Toronto nun gut etabliert ist, war die Zeit reif für einen Führungswechsel.

Nachfolger von Ramyond wird Alexandre Parizeau, der zudem auch Mitbegründer des Studios war.

Raymond verriet bislang noch nicht, welche zukünftigen Aktivitäten sie nun verfolgen will.

Kommentare