Games.ch

Metro: Last Light

U-Bahn-Shooter auf 2013 verschoben

News Fnorm

Da THQ momentan in einer finanziellen Misslage steckt, wird es dieses Jahr eher Mau mit Titeln des Publishers aussehen. So gab man nun auch seitens THQ bekannt, dass ihr kommender Shooter "Metro: Last Light" auf 2013 verschoben wurde.

Der Nachfolger zu "Metro 2033" wurde schon von vielen Fans sehnlichst erwartet. Kein Wunder, war der erste Teil doch recht spannend und gut inszeniert. Nun macht uns THQ aber einen Strich durch die Rechnung und verschiebt den Titel kurzerhand auf´s erste Quartal 2013.

THQ sagte, dass Entwickler 4A Games mehr Zeit benötigt, um ein etwas besseres Erlebnis bieten zu können.

Da müssen wir uns also wohl oder übel noch etwas gedulden, hoffen aber bis Dato auf ein geniales Spiel.

 

Kommentare