Games.ch

DotA 2

Rechtsstreit: Blizzard knickt ein

News Sharlet

Im Rechtsstreit zwischen Valve und Blizzard ist tatsächlich Blizzard das unterlegende Unternehmen - wie jetzt bekannt wurde, wurde der ehemalige Spiel-Titel "Blizzard DOTA" unbenannt.

ScreenshotValve hingegen behält den "DotA2"-Titel des MMORTS-Spiels weiterhin. Blizzard tauft das ursprüngliche "Blizzard DOTA" in "Blizzard All-Stars".

Vor Gericht wurde sich jedoch ausserdem darauf geeinigt, dass Blizzard den Begriff "DOTA" weiterhin in nicht-kommerziellen Zusammenhängen verwenden darf - beispielsweise in Kommunikation mit der Fangemeinschaft. Valve hingegen darf den Titel "DotA2" weiterhin kommerziell nutzen.

Kommentare