Games.ch

Luigi's Mansion 2

Teamwork ist angesagt!

News Roger

Gar schaurig geht’s zu in den Spukhäusern, in denen Mario gefangen ist. Aber sein Bruder Luigi überwindet seine Furcht und macht sich auf, ihn zu befreien. Gewappnet mit dem zuverlässigen Geisterstaubsauger Schreckweg 09/15 durchsucht er mehrere mysteriöse Villen, löst jede Menge Rätsel und nimmt es mit immer neuen Gespenstern und Phantomen auf.

Nintendo enthüllte jetzt weitere Neuigkeiten zu dem gruseligen Action-Adventure und Rätselspass "Luigi’s Mansion 2", der im März exklusiv für den Nintendo 3DS erscheint. So bietet es als erstes Spiel der beliebten Serie einen Multiplayer-Modus. Darin dürfen bis zu vier Freunde gemeinsam auf Geisterjagd gehen – online oder über die lokale, kabellose Kommunikation des Nintendo 3DS.Screenshot

Vor 12 Jahren, zum Start des Nintendo GameCube, hat Luigi zum ersten Mal den Kampf gegen die Gespenster und die eigene Angst aufgenommen. In "Luigi’s Mansion 2" erlebt der Held nun eine völlig eigenständige Fortsetzung dieses Spieleklassikers. Die Herausforderungen sind grösser und lassen sich in einem zusätzlichen Multiplayer-Modus umso besser lösen, wenn man sich ihnen im Team stellt.Screenshot

Bis zu vier Geisterjäger, jeder mit einem Exemplar des Spiels und der Spielkonsole ausgerüstet, können sich zusammen in den Gruselspass stürzen. Im sogenannten Jäger-Turm steuert jeder von ihnen einen Luigi in einer bestimmten Farbe. Sie kämpfen sich Stockwerk um Stockwerk durch mehrere Türme, und gemeinschaftlich kann es ihnen gelingen, die alten Gemäuer von ihren unheimlichen Bewohnern zu befreien, bevor es Mitternacht schlägt. Je geschickter das Team dabei vorgeht, desto mehr Bonuspunkte und Upgrades erhält es. Mit deren Hilfe gelangen die Spieler zur Spitze jedes Turms, wo die Endgegner schon auf sie warten. Die Zahl der Stockwerke – 5, 10 oder 25 - bestimmen die Spieler in diesem Modus selbst. Zudem können sie den Schwierigkeitsgrad an ihre Erfahrung anpassen, je nachdem, ob sie Anfänger oder Profis sind. Und wenn ein Spieler von einem Geist niedergestreckt wird, können seine Teamkameraden ihn wiederbeleben, damit das Abenteuer weitergeht.

Kommentare