Games.ch

Zynga

Hier verklagt, dort verklagt - sogar intern wird jetzt verklagt!

News Flo

Getreu dem Motto "Gut geklaut ist schnelles Geld" hat sich Zynga in der Vergangenheit einen unrühmlichen Namen in der Branche gemacht. Schon oft wollten Firmen das Unternehmen aufgrund Plagiatsvorwürfen verklagen, doch sitzt das Unternehmen am längeren Hebel, was die Geldmittel angeht. Da das Ganze jedoch zu langweilig geworden ist, verklagt sich das Unternehmen gleich selbst.

ScreenshotTatsächlich hat Zynga seinen ehemaligen Studiochef Alan Patmore angeklagt. Grund für diese durchaus überraschende Meldung ist der Vorwurf, Patmore hätte angeblich 700 Firmendaten, mit sensiblen Infos, für private Zwecke missbraucht.

Screenshot

Unter diesen 700 Dateien sollen auch Infos zu kommenden Finanzierungsplänen und anderen Strategien befinden. Doch es kommt noch dicker. Neben dem Designe eines fertigen Spiels, anderweitigen Designe-Dokumenten, Umsatz- und Gewinnzahlen sowie Nacktfotos der gesamten Belegschaft ist alles vertreten.

Screenshot

Der "Farmville"-Entwickler fürchtet sich nun davor, dass eine andere Firma die bestehenden Informationen für sich nutzen und damit Zynga schaden könnte. Bleibt abzuwarten, wie die ganze Geschichte weitergeht.

Kommentare