Games.ch

League of Legends

Cheater an die Wand...30.000 US-Dollar Strafe, 20 Prozent weniger Siege und mehr - Riot Games bestraft Azubu Frost

News Flo

Cheater haben kleine Penisse. Ist leider so. Und wer dann auch noch in aller Öffentlichkeit anfängt seine Gegner zu bescheissen, der verdient es auch bestraft zu werden. So muss nun das koreanische League of Legends Team Azubu Frost seinen Mann stehen und darf ne Menge Asche hinblättern.

ScreenshotWie man der offiziellen Seite von League of Legends entnehmen kann, hat der Vize Präsident des eSports Dustin Beck nach einer längeren Untersuchungs- und Ermittlungsphase entschieden, dass das koreanische Team gegen die Regeln verstossen und seine Gegner während den World Series Playoffs beschissen hat.

Screenshot

Tja und nun dürfen die Koreaner ziemlich tief in die Tasche greifen. 30.000 US-Dollar müssen gezahlte werden. Dem aber noch nicht genug, nein! Es kommt noch besser.

Screenshot

Als weitere Disziplinarmassnahme bekommt das Team 20 Prozent aller Siege abgesprochen, was deren Elo-Ranking schon ein gutes Stück weiter gen Keller sinken lässt. Elo-Rankings sind wichtig für LoL-Teams, da hier ermittelt wird wie gut eine Truppe zusammenspielt. Oder eben auch nicht.

Kommentare