Games.ch

Sine Mora

Interview zur DLC-Politik

News Sharlet

Wer sich als Spieler des Xbox-exklusiven-Titels "Sine Mora" bereits die Frage gestellt hat, warum es keine herunterladbaren Zusatzinhalte gibt, der dürfte nun die Antwort präsentiert bekommen haben.

"Wir sind nicht unbedingt Fans des DLC-Geschäftsmodells. Alles was wir im Spiel haben wollten, hat es auch hinein geschafft. Wir wollten, dass die Spieler nur einmal zahlen und dann wirklich alles haben: Sämtliche Inhalte und Charaktere, die gesamte Handlung - alles, was wir uns vorgestellt haben, ist auch im Spiel drin. Daher ist der Preis mit 1200 Microsoft-Punkten auch hoch - aber dafür bekommt man eben auch das ganze Rundum-Sorglos-Paket. Daran glauben wir, nicht an dieses DLC-Modell.", so die Aussage von Theodore Reiker, Director von "Sine Mora".

Er spricht ausserdem über die sehr hohe Dauer, um alle Erfolge zu erringen:

"Ja, wir haben uns den Traditionen des Genres verschrieben. Es dauert wirklich 50 Stunden. Aber im Vergleich zu anderen Shoot'em Ups wird es wohl eher als eines der einfacheren Spiele in die Geschichte eingehen."

Kommentare